Was kommt nach den Maschinen?

11.04.2014 02:00 von Harald Buwert

Wie werden wir morgen arbeiten? Diese Frage bewegt immer mehr Menschen, und doch wissen wir viel zu wenig darüber, wie die Arbeitswelt heute und in Zukunft tatsächlich aussieht. Das archaischste und ursprünglichste aller Lebensmittel, unser Brot, kann als Paradebeispiel für Automatisierung gelten. Hier zeigen sich viele Mechanismen und Technologiewellen, die in anderen Branchen erst noch kommen werden. Von der industriellen Landwirtschaft über die Produktion der Landmaschinen, die Backfabriken bis zur durchdigitalisierten Lieferlogistik – Menschen spielen dabei eine immer untergeordnetere Rolle. Wenn die Maschinerie läuft und den Takt vorgibt, sind sie nur noch Handlanger in Niedriglohnberufen. Welche Umbrüche und Verwerfungen kommen auf uns zu? Sind wir Menschen zwangsläufig die Verlierer in der Maschinenwelt, oder haben wir die Chance, neue, positive Lebensbedingungen zu gestalten.

Constanze Kurz, Frank Rieger, „Arbeitsfrei - Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen“, 288 Seiten, ISBN: 978-3-570-50155-9, € 17,99

Leseprobe: http://www.randomhouse.de/content/edition/excerpts/397822.pdf

Zurück

Einen Kommentar schreiben