Für eine Ökonomie des Gemeinsamen

27.11.2017 01:00 von Harald Buwert

Ronald Blaschke (Diplom-Philosoph, Diplom-Pädagoge, Mitgründer des Netzwerks Grundeinkommen, Mitgründer der Bundesarbeitsgemeinschaft Grundeinkommen in und bei der Partei DIE LINKE, Mitgründer des Netzwerks Unconditional Basic Income Europe UBIE) veröffentlichte in den „Bättern für deutsche und internationale Politik“ 11/17 einen zusammenfassenden Artikel über die Vielfalt der Grundeinkommens-Konzepte, ihre Unterschiede und über Paradiesvorstellungen: „Utopie mit Sprengkraft. Das bedingungslose Grundeinkommen im digitalen Kapitalismus“. Er plädiert für eine Ökonomie des Gemeinsamen. Über „emanzipatorische Grundeinkommensmodelle“ schreibt er: „... emanzipatorische Grundeinkommensmodelle sind in eine transformatorische politische Perspektive eingebunden: Alle gesellschaftlichen Bereiche wie Wirtschaft, Finanzen, Politik, Bildung, Kultur, Sozialsysteme, öffentliche Infrastruktur und Dienstleistungen sollen radikal demokratisiert und – wo möglich – allen zugänglich gemacht werden. Sozialversicherungssysteme sollen zu universellen Bürgerversicherungen entwickelt, solidarische ökonomische Kooperationen und Selbstorganisationen gefördert und die Produktions-, Konsumtions- und Lebensweise ökologisch nachhaltig gestaltet werden. Gefordert werden zugleich eine tarifpolitische und gesetzliche Arbeitszeitverkürzung, ein Mindestlohn und der Ausbau öffentlicher Infrastruktur und Dienstleistungen. Das Grundeinkommen soll letztlich europa- und weltweit eingeführt werden und wird als ein globales soziales Recht bzw. Menschenrecht verstanden. Auch genderpolitische Fragen nimmt dieses Gesamtkonzept in den Blick: Dazu gehören etwa Forderungen nach gleichem Lohn für gleiche Arbeit, nach der Aufwertung „frauentypischer“ Berufe, einer geschlechtergerechten Umverteilung von Erwerbs-, Haus- und Sorgearbeit sowie nach gleichberechtigten Zugängen zu Bildung, Erwerbsarbeit und bürgerschaftlichem Engagement.“
Sein Artikel ist hier zu lesen: https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2017/november/utopie-mit-sprengkraft

Zurück

Einen Kommentar schreiben